Jahresbericht 2021 Fit Kids STV Luzern

Jeden Dienstagabend hielten wir ein altersgerechtes polysportives Turnerlebnis für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren ab. Von 17.45 bis 18.45 trainierten die Jüngeren und von 18.30 bis 19.30 Uhr die Älteren. Stetig erhielten wir Anfragen fürs Schnuppern und so war bald die maximale Kapazität der beiden Gruppen erreicht, so dass wir dem Andrang nach den Sommerferien mit einer Warteliste begegnen mussten.

Kalle Noll hilft jetzt schon das zweite Jahr bei den Kleinen begeistert mit. Neu hilft Nea Meinetsberger immer dann, wenn Kalle nicht kann.

Corona beeinflusste uns dieses Jahr zum Glück fast gar nicht. Nur zweimal konnte das Training nicht stattfinden, und einige Wochen mussten wir Masken tragen.

Ein grosses Dankeschön geht an Lena Meinetsberger, die alle Turnstunden sorgfältig plant und durchführt sowie Kalle Noll und Nea Meinetsberger für die wertvolle Unterstützung in der Halle.

Luzern im Januar, Michael Küchler

Jahresbericht FitKids 2020

Im vergangenen Jahr hatten die Fit Kids so viel Zuwachs, dass wir zwei Gruppen machen mussten. Jeden Dienstagabend hielten wir ein altersgerechtes polysportives Turnerlebnis für Kinder ab fünf Jahren ab. Von 17.45 bis 18.45 trainierten die Jüngeren und von 18.30 bis 19.30 Uhr die Älteren. Stetig erhielten wir Anfragen fürs Schnuppern und so war bald die maximale Kapazität der beiden Gruppen erreicht, so dass wir dem Andrang nach den Sommerferien mit einer Warteliste begegnen mussten.

Im Herbst 2019 musste Luzia Hollitzer arbeitsbedingt als Trainerin aufhören, dafür hilft jetzt Kalle Noll bei den Kleinen begeistert mit. An dieser Stelle danken wir Luzia für ihren grossartigen Einsatz zugunsten der Fit Kids!

Mit dem Lockdown im Frühling mussten auch wir mit dem Training pausieren, und haben es alle sehr bedauert. Im Sommer konnten wir deswegen auch leider unsere Aufführung den Eltern nicht präsentieren. Auch zu Beginn des zweiten beinahe Lockdowns durften wir nicht mehr trainieren, bekamen aber Ende Jahr das Okay, im 2021 wieder mit dem Training mit einem entsprechenden Schutzkonzept starten zu dürfen.

Ein grosses Dankeschön geht an Lena Meinetsberger, die alle Turnstunden sorgfältig plant und durchführt sowie an Kalle Noll für die wertvolle Unterstützung in der Halle.

Luzern im Januar, Michael Küchler